Über mich

Hallo, mein Name ist Sylvia und ich bin Künstlerin.

Schon immer habe ich gemalt und gezeichnet, um schöne Dinge für liebe Menschen zu erschaffen und ihnen damit eine ganz besondere Freude zu machen.

Mutig probiere ich immer wieder neue Motive aus, male auf vielen verschiedenen Untergründen mit unterschiedlichen Farben (Acryl, Aquarell, Fineliner, BrushPens usw.).

In meiner Kunst fühle ich mich zu Hause und angekommen. Wenn ich male und zeichne empfinde ich Frieden, Lebensfreude, eine wunderbare Freiheit und ganz viel Liebe. Meine Zeichnungen und Malereien spiegeln Dir genau das wider und ich lade Dich ganz herzlich dazu ein, in eine Welt mit Ruhe, Harmonie und positiver Energie einzutauchen.

Schon allein das Betrachten meiner Mandalas lässt ein Wohlgefühl entstehen. Und auch meine Strichfiguren zaubern Dir ein Lächeln ins Gesicht.

 

Hier ein paar – nicht ganz typische – Infos zu mir 😉

  • Meiner Liebe zu schönen Cafés und gutem Cappucciono habe ich einen extra Punkt gewidmet. Guck hier > Cappuccino Love
  • Ich bin Zocker! Ja ehrlich. Alle paar Monate packt es mich und ich könnte rund um die Uhr an der Konsole sitzen und zocken. Am Liebsten Rollenspiele! Gelegentlich packt mich auch „Die Sims“ am PC.
  • Ich LIEBE Katzen! Sowas von! Ich fühle mich schon gut, sie einfach nur zu beobachten. Sie sind einfach zu niedlich.
  • Ich sitze oder liege gerne einfach nur da und lass meine Gedanken schweifen. Ist das schon „meditieren“? Keine Ahnung. Aber ich finde es klasse 😉
  • Ich bin ein typischer Scanner, Vielbegabter, buntes Zebra: Ich interessiere mich immer wieder für neue Dinge, hatte schon gefühlte 1001 Hobbys (die meisten in kreativen Bereichen), bin offen und neugierig, brauche viel Abwechslung. Mein Beruf als Künstlerin bietet mir glücklicherweise genau das.
  • Ich bin Serien-Junkie! Aber nichts allzu reales, sondern bitteschön Mystery, Fantasy oder sonstwie abgedreht und nicht von dieser Welt 😉 Meine Top 3: Warehouse 13, Eureka, Pushing Daisies <3
  • Ich habe als Maluntergrund sogar schon Kekse bemalt. Große Kekse! Mit einer dicken Schicht festem Zuckerguss. Gemalt habe ich mit Lebensmittelfarben. Guck hier:
  • Ich war 1 Jahr freiwillig „Heimat- und Wohnungslos“. Ich wollte aus der Großstadt raus, wußte aber nicht, wo ich stattdessen leben möchte. Also haben mein Ex-Mann und ich unsere Wohnung gekündigt, fast vollständig aufgelöst und keine neue gesucht. Wir sind mit unserem PKW und jeweils 1 Koffer durch Deutschland gereist. Wir haben Housesittings (oft inkl. Tiersitting) gemacht (Spanien, Berlin, Hamburg, Delmenhorst), ab und zu mal kurzzeitig über AirBnB eine Unterkunft gehabt und sind gelegentlich auch mal ein paar Tage bei Freunden und Familie untergekommen.
  • Ich habe freiwillig meinen festen, extrem gut bezahlten Job in der Rechnungsprüfung eines Großkonzerns gekündigt. Verrückt? Jo! Aber ich war einfach nicht glücklich in meinem Beruf. Mein Glück ist mir nunmal wichtiger, als die Sicherheit. Das hat lange gedauert, bis ich das so sehen konnte.
  • Ich bin gerne alleine. Ich mag es zwar auch, mit tollen Menschen zusammen zu sein, aber brauche auch viel Zeit für mich ganz alleine. Das zentriert mich und gleicht mich wieder aus.